© 2019 by MARCO LOSCH - All Rights Reserved.

  • bodhi74

COMBAT FITNESS #2


Am zweiten Tag sollten die Absolventen schon ein wenig mehr ins Schwitzen geraten. Das Wetter bescherte uns fantastische 26 Grad und Sonne in vollen Zügen. Am Parkplatz "unten" angekommen sollte es auch schon direkt losgehen. Im lockeren Laufschritt ging es auf wurzeligen Single-Trails Richtung Gipfel, okay Gipfel ist jetzt ein wenig übertrieben, aber es ging auf 3,5 Kilometer satte 291 Höhenmeter nach oben.

Diesmal wurden unterwegs keine Übungen eingebaut, was einigen schon zu denken gab. So sollte es auch sein, ich laufe Tage vorher in den Wäldern immer meine Runden ab, um Ausschau nach geeigneten Plätzen für die Übungen zu halten. So habe ich auch einen schönen Platz gefunden der in einer Richtung flach und in der anderen Richtung bergab ging. Natürlich keine Waldautobahn, sondern schön trailig.

Kommen wir zu den Übungen! (die heutigen Übungen wurden immer zu zweit gemacht, quasi gegeneinander)

Übung 1: Im Abstand von 150 Metern wurden jeweils zwei Hütchen aufgestellt. Die flache Strecke musste im Höchsttempo (Sprint) bewältigt werden. Oben am Hütchen angekommen runter und 10 Pushups, dann sofort wieder hoch und im Sprint zurück. Am Ausgangspunkt wieder angekommen sofort runter und 25 Military Situps. Dann wieder hoch und von vorne. Das Ganze hatte 5 Durchgänge, sprich, es wurden 1,5 Kilometer gesprintet und es wurden 125 Military Situps und 50 Pushups gemacht.


Übung 2: Im Abstand von 150 Metern wurden jeweils zwei Hütchen aufgestellt. ACHTUNG: die Strecke hin ging bergab, wieder zurück natürlich dann bergauf. Hier musste jeder einen ca. 40 kg Baumstamm tragen, der nicht abgesetzt werden durfte. Wenn abgesetzt werden musste, wurden 20 Pushups als Strafe aufgeschrieben. Oben wieder angekommen musste jeder, dann mit Baumstamm noch 25 Squats machen bevor es wieder nach unten gehen durfte. Das Ganze auch wieder mit 5 Durchgängen. Hier wurden dann 1,5 Kilometer im höchstmöglichen Tempo mit einem 40 kg Baumstamm zurückgelegt und 125 Squats mit 40 kg Baumstamm gemacht.


Übung 3:

Übung drei stand ganz im Zeichen des Selbstschutzes. Hier wurde das Full Cover mit Crash Counter geübt, sowie einige Körpermechaniken erklärt.

Als jeder mit den drei Übungen durch war konnte sich schnell verpflegt werden und es ging sofort weiter mit ein paar Bodyweight Übungen bis zum Versagen. Ein großer umgefallener Baum diente uns als Sprunghilfe. Hier musste jeder seitlich über den Baum sprinten, auf der anderen Seite ein Burpee machen und wieder zurück. Das ganze bis es nicht mehr ging. Danach auf den Rücken legen, Beine auf den Baumstamm und Crunches so lange bis es nicht mehr ging.

Man kann sich vorstellen das die Zeit förmlich fliegt, wenn man durchgehend in Bewegung ist. ALLE haben ihr Bestes gegeben und keine hat rumgeheult. So gehört sich das für eine COMBAT FITNESS Gruppe. Nachdem jeder sein letztes Wasser zu sich genommen hat, ging es auch schon wieder im gemütlichen Laufschritt Richtung Parkplatz.


Wer Lust hat, sich uns anzuschließen kann sich einfach per E-Mail bei mir melden und ist herzlich willkommen.