© 2019 by MARCO LOSCH - All Rights Reserved.

Krise - Wie werden die Menschen reagieren? Teil #3

Im dritten Teil der Serie: KRISE – WIE WERDEN DIE MENSCHEN REAGIERE? Werden wir uns heute mit dem Thema UNBEWAFFNETE KÄMPFE auseinandersetzen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der durchschnittliche Mensch, der sich zu einem Krieger (Survivor) entwickeln möchte, es sei denn, er kommt aus dem Bereich der Spezialeinheiten, des Militärs oder der Sicherheit, während seines ganzen Lebens wahrscheinlich weniger Zeit und Aufmerksamkeit auf die Dynamik des unbewaffneten Kampfes im Sinne der Selbstverteidigung verwendet hat als beispielsweise der eifrige Kampfsportler. Dies könnte in der Tat das einzige Mal sein, dass Selbstverteidigung und Selbsterhaltung als Ganzes wirklich gründlich in Betracht gezogen werden kann. Wenn man sich entschieden hat, sich auf ein potenziell katastrophales Ereignis auf allen Ebenen vorzubereiten oder sich mit dem Konzept der Vorbereitung auf ein solches Ereignis auseinandersetzt, wird man bald erkennen, dass es eine sehr reale Perspektive ist, sich selbst und seine Lieben physisch schützen zu wollen. Eine Perspektive, die das richtige MINDSET erfordert, wenn sie eine Chance auf Erfolg haben soll! Wie bereits gesagt, wird es diejenigen geben, die mit Gewalt Dir alles nehmen wollen, was Du hast, um Ihr Leben zu erhalten. Wasser, Nahrung, Waffen und auch Deine eigenen Leute werden in Gefahr sein. Was Dir dann nur die Wahl lässt: Entweder Du lässt diejenigen, die Du für stärker hältst, das tun, was sie Dir antun wollen. ODER, DU HÄLTST SIE VERDAMMT NOCH MAL DAVON AB, ES ZU TUN!


Es ist demnach auf jeden Fall notwendig zu lernen, wie man sich selbst schützt. In einer gesetzlosen Umgebung ist die höchste Erfolgsaussicht der Einsatz von Waffen. Vorzugsweise mit einer Schusswaffe.

Je nachdem, wo Sie sich in der Welt befinden, kann dies eine praktikable Option sein oder auch nicht.

In den USA zum Beispiel hätten Sie mehr Chancen auf Zugang zu Schusswaffen und Munition, als wenn Sie in Deutschland oder einen anderen europäischen Land leben würden.

Dann wäre da aber noch die Tatsache, dass selbst mit Waffen in Ihrem Besitz Munition als Handelsware angesehen wird und daher knapp werden und ausgehen kann!

Daher müsste dann der Schwerpunkt auf dem Einsatz von improvisierten Waffen, Urwaffen und, falls verfügbar, auch auf Design-Waffen liegen.

Dazu gehören natürlich auch die guten altmodischen Werkzeuge. Werkzeuge, die alle Waffenattribute einer speziell gebauten Waffe tragen.


Fügen Sie einfach Ihre schlechte ABSICHT und die wilde Entschlossenheit, zu leben und das Leben aufrechtzuerhalten, in diese Gleichung ein, und schon wird so ziemlich jedes Werkzeug zu einer WAFFE!

Abgesehen davon ist es aus drei Gründen notwendig, dass Sie Ihre unbewaffneten Optionen in Betracht ziehen.


Grund 1: wenn Sie jemals dumm genug sind, sich ohne Waffe draußen erwischen zu lassen.


Grund 2: wenn es notwendig ist, unbewaffnete Fähigkeiten als Übergang zum Zugriff auf Ihre Waffe einzusetzen.


Grund 3: wenn, aus welchem Grund auch immer, Ihre Waffe versagt und es nun notwendig ist, sich mit den natürlichen körperlichen Werkzeugen, die Gott Ihnen gegeben hat, zu verteidigen, um zu einer besseren Option zu gelangen!


Aus diesen Gründen gebe ich Euch eine kurze Anleitung zu unbewaffneten Kampfmitteln, die von diesem Szenarium angeregt wurden.

Wenn ich nur einen begrenzten Zeitrahmen hätte, um Euch etwas zu zeigen, das sofort im Sinne der Selbsterhaltung funktioniert, was würde ich Euch dann geben und warum?


Für Militäreinheiten sind die Regeln des Einsatzes, zumindest im Extremfall, darauf ausgerichtet, die Bedrohung mit Waffengewalt zu minimieren. Unbewaffnete Fähigkeiten gehören für solche Einheiten nur als Übergang zum Einsatz einer Waffe und aus den oben genannten Gründen dazu.


Also... spulen wir mal vor in eine potenziell gesetzlosen Neuen Welt, in der Selbstverteidigungsprozesse ebenso irrelevant sind wie die Strafverfolgung, die nicht mehr existiert, um Ihnen zu helfen! Es ist hier, wo solche Fähigkeiten hingehören! Hier, in der Plausibilität des Worst-Case-Szenarios, der realen Bedrohung des Lebens!


Situationen mit unterschiedlichen Bedrohungslagen, in denen Sie wahrscheinlich einer Bedrohung der Stufe zehn ausgesetzt sind! Dies wird auch als "Tödliche Gewalt" definiert! Definition: "Jede Ihnen angedrohte Gewalt, die wahrscheinlich zu schweren Körperverletzungen und/oder zum Tod führt! Dies wird als eine Bedrohung der Stufe zehn betrachtet!

Daher besteht die Notwendigkeit, eine Reaktion der Stufe zehn zu entwickeln, bis hin zu dieser Stufe und einschließlich! Die Fähigkeiten, die ich Euch hier anbiete, haben ein allgemeines Ziel! Die Kampffähigkeit des Gegenübers, SOFORT zu vermindern!

In einem unbewaffneten Sinne bedeutet dies, dass ich eine oder mehrere der folgenden Fähigkeiten zu stören oder zu zerstören versuche.


Das bedeutet die Augen, dass Bewusstsein, die Atmung und/oder Beweglichkeit des Gegenübers so schnell, explosiv und zerstörerisch wie möglich ANZUGREIFEN!

Wenn ich eines, mehrere oder alle diese Dinge dem Gegenüber nehme, dann nehme ich auch den WILLEN des Gegenübers, um weiterzumachen!

Dies ist KEINE Anleitung für den zivilen Selbstschutz oder der zivilen Selbstverteidigung, die für die "normale" zivilisierte Gesellschaft eingesetzt wird!

Dies sind Prinzipien und Techniken die Nur für den schlimmstmöglichen Fall eingesetzt werden sollten, den Sie sich verdammt noch mal vorstellen können!


... to be continued


Morgen dann: Die Prinzipien und Techniken!