© 2019 by MARCO LOSCH - All Rights Reserved.

Selbstverteidigungskurs für Frauen vom 30.06.2019

Aktualisiert: 2. Juli 2019

Trotz subtropischen 36 Grad fanden sich gestern 19 der 21 gemeldeten Frauen in der Turnhalle in Rummenohl ein.

Meine Befürchtung, eine warme Halle, vorzufinden hatte sich Gott sei Dank nicht bestätigt. Die Halle war angenehm kühl und hier konnte man es definitiv drei Stunden aushalten. Drei Stunden, genau das war der Zeitraum denn ich für ein kostenloses Schnupperseminar vorgesehen hatte.

Kurz vor elf Uhr trudelten dann auch die Mädels eine nach der anderen ein. So konnten wir dann auch pünktlich anfangen.

Auf dem Programm im theoretischen Teil standen Notwehrrecht mit Fallbeispielen, Täterkunde und Psychologie, Achtsamkeitsschulung, Körpersprache sowie kennenlernen von anatomischen Schwachstellen beim Angreifer. Hier wurden die Ohren gespitzt, nachdenklich geschaut, gelacht und Fragen gestellt.

Im Praktischen Teil ging es dann mehr als zwei Stunden zur Sache. Begonnen wurde mit dem Training am großen Schlagpolster. Hier sollten die Frauen erst einmal das richtige Distanzgefühl entwickeln und ein wenig Dampf ablassen. Danach ging es mit situationsbedingten effektiven Verteidigungs- und Lösetechniken weiter. D. h.: gegen verbale Angriffe, gegen würgen, festgehalten werden, zu Boden gestoßen werden usw.

Zum Schluss wurde noch ein kleiner Bodendrill mit jeder einzelnen Frau durchgeführt, um aufzuzeigen wie schnell es in solch einer brenzligen Situation gehen kann.

Nach etwas mehr als 3 Stunden waren alle Teilnehmerinnen fertig und zufrieden.

Mein Dank geht an den TuS Volmetal e. V. der die Halle zur Verfügung gestellt hat und an alle Mädels die gestern mit dabei waren. Die Dynamik in der Gruppe war außerordentlich gut! Danke euch allen!